Luuk Feat. Knackeboul – Bambivalent
Luuk Feat. Knackeboul – Bambivalent
VANLO x LDDLM
VANLO x LDDLM
Lampert Guarda
Lampert Guarda
Royal Arena 2019
Royal Arena 2019
Recover – Street Art In Chernobyl
Recover – Street Art In Chernobyl
Varese Shoes – Milano
Varese Shoes – Milano
what we wear
what we wear
UNHCR – Knackeboul meets Eyob
UNHCR – Knackeboul meets Eyob
Art Basel – Liu Bolin x Ruinart
Art Basel – Liu Bolin x Ruinart
Schule für Gestaltung Bern und Biel – Die perfekte Lesemaschine
Schule für Gestaltung Bern und Biel – Die perfekte Lesemaschine
Young Girl Reading With A Single Hand
Young Girl Reading With A Single Hand
Widder Bar & Kitchen Opening
Widder Bar & Kitchen Opening
See Yourself Out of the Way
See Yourself Out of the Way
Royal Arena 2017
Royal Arena 2017
DITO
DITO
Widder Hotel – Summer Special: Penthouse
Widder Hotel – Summer Special: Penthouse
Nicht bei Trost. Digital
Nicht bei Trost. Digital
Portrait Michel Fornasier
Portrait Michel Fornasier
a micro(biotic) scenario for a macro(scopic) space
a micro(biotic) scenario for a macro(scopic) space
DITO BTS
DITO BTS
Shane
Shane
Luuk Feat. Knackeboul – Bambivalent
VANLO x LDDLM
Lampert Guarda
Royal Arena 2019
Recover – Street Art In ChernobylBANE&PEST, ein schweiz-zypriotisches Streetart-Kollektiv aus Chur, macht sich mit 50 Kg Farbe im Gepäck auf den Weg nach Tschernobyl um dort das erste, legal bewilligte, Streetart-Bild zu malen.www.recover-film.com
Varese Shoes – Milano
what we wear
UNHCR – Knackeboul meets Eyob
Art Basel – Liu Bolin x Ruinart
Schule für Gestaltung Bern und Biel – Die perfekte Lesemaschine
Young Girl Reading With A Single Hand
Widder Bar & Kitchen Opening
See Yourself Out of the Way
Royal Arena 2017
DITO
Widder Hotel – Summer Special: Penthouse
Nicht bei Trost. DigitalSeit 2002 schreibt Franz Dodel an einem gigantischen und einzigartigen Lyrikprojekt, das er mit «Nicht bei Trost» überschreibt. Die Arbeit besteht aus einem sich scheinbar wie von selbst fortspinnenden Text, einem Endlos-Haiku mit der stetigen Folge von 5 – 7 – 5 – 7 Silben, das inzwischen auf über 300000 Verse angewachsen ist und täglich fortgesetzt wird. Der erste Teil von «Nicht bei Trost» erschien 2004 in der Edition Haus am Gern (ausgezeichnet als ein «Schönstes Schweizer Buch»), die drei folgenden Bände erschienen bei Edition Korrespondenzen, Wien. Mit einem österreichischen «Staatspreis» für die schönsten Bücher wurde der Band «Nicht bei Trost – Haiku, endlos» bedacht, «Nicht bei Trost – Carmen infinitum» gelangte auf die Short-List der deutschen Buchpreise. Unser Konzept und die Umsetzung werden komplettiert durch wunderschöne, kleinformatige Tuschezeichnungen der Illustratorin Serafine Frey.www.atelier-pol.ch
Portrait Michel Fornasier
a micro(biotic) scenario for a macro(scopic) space
DITO BTS
Shane
info
prev / next